Pizett auf dem Vier-Quellen-Weg

💧 Strömender Regen 💧! 2106 m.ü.NHN 🔝! ❄ Eiseskälte 🥶!

Eigentlich das perfekte Wetter, um sich mit einer heißen Tasse Tee und einem guten Roman mit einer Decke auf die Couch zu kuscheln. Man kann dieses Wetter aber auch – und das ist die eindeutig spannendere Möglichkeit – dafür nutzen, um sich mit einem 20 kg schweren Rucksack, Zelten und Ausrüstung auf den Weg – oder besser gesagt – auf eine einzigartige Reise zu machen 😀.

Pizett auf dem Vier-Quellen-Weg

Der Vier-Quellen-Weg vom Gotthard-Pass zum Oberalp-Pass, der durch die drei Schweizer Kantone Uri, Tessin und Graubünden führt, eignete sich perfekt für diese Unternehmung. Natürlich war das Wetter nicht die ganze Zeit so schlecht 😉. So kamen wir sogar in den Genuss eines Badeganges auf sage und schreibe zweieinhalbtausend Metern.

Bad auf dem Miagelspass

Abrunden konnten wir unsere Mehrtagestour auf der Rossbodenalm (Bild), wo wir Eindrücke in das Leben im Hochgebirge und den ganz speziellen Alltag sammeln konnten.

Rossbodenalm

Und wie überall gilt natürlich auch hier das Motto: „Ohne Mampf kein Kampf, ähhhh keine Konzerte…“ – was zum Anlass hatte, dass wir exklusiv bei der Herstellung von echtem Schweizer Bergkäse dabei sein durften.

Käseherstellung

Aber wie alles Schöne ging auch diese Reise viel zu schnell vorbei und so mussten wir uns nach fünf Tagen leider schon wieder von den Alpen verabschieden.

ABER: Wir kommen wieder!

Nice to know: In diesen Kantonen wird stellenweise auch noch rätoromanisch gesprochen, eine Sprache die lediglich 60.000 aktive Sprecher hat. Bald können Sie sich selbst ein Bild dieser wunderschönen Sprache machen in unserem nächsten YouTube-Video „La sera sper il lag“. Abonnieren Sie unseren Kanal, um über das Erscheinen sofort benachrichtigt zu werden.

10.09.2020